Email
Password
 
 
 
your language   DE | EN
 
 
11 Freunde > 11Freunde
Average rating

11 Freunde beschäftigt sich mit Aspekten der deutschen und internationalen Fußballkultur abseits der Spielergebnisse. Es erzählt Geschichten rund um den Fußball und seine Fans, oft in humorvollem Stil. Das Magazin war eine der ersten Publikationen, die die „Wiederaneignung“ des Fußballs durch die Intellektuellen erkannten, die auf etwa Mitte der 1990er Jahre datiert wird, und die Nische von bekennenden Fußballfans und Liebhabern einer anspruchsvollen, literarischen Berichterstattung bedienten. Die Zeitschrift sieht sich selbst in der Tradition der englischen Fußballmagazine wie „When Saturday Comes“.




http://www.11freunde.de/
<< < 1 > >> 

thpf01
Batschkapp - Frankfurter Kulturzentrum e.V. Frankfurt/Main
11/12/2016 
Der Abend war ein riesen Spaß!

siebi81
Delphi Filmpalast Berlin
24/05/2016 

Jan_11
Delphi Filmpalast Berlin
23/05/2016 
Sehr unterhaltsam und humorvoll.

Oetschi
Batschkapp - Frankfurter Kulturzentrum e.V. Frankfurt/Main
09/12/2015 
11Freunde - immer wieder toll! Egal ob Lesereise oder Jahresrückblick - Philipp Köster und Konsorten wissen Fussballfans (und solche die es werden wollen) zu unterhalten. Nette, kompetente Gäste waren auch wieder dabei. Würde mich über eine Wiederholung in 2016 sehr freuen!

Paul Hermann
Kino Babylon Berlin
08/06/2015 

Boris Schmidt
Kino Babylon Berlin
01/06/2015 
Vielen Dank! Vielen Dank für die Möglichkeit ins Innere des BVB und seine Geschichte zu schauen

mach3
Markthalle Hamburg
30/05/2015 
unvergleichlich gut , klasse Lienen gg.Lohmeyer &Co - jederzeit gerne wieder

buche89
Markthalle Hamburg
29/05/2015 
Top-Veranstaltung! Sehr unterhaltsam. Ewald Lienen der Star des Abends - herrlich!

hirser
Markthalle Hamburg
29/05/2015 

Ras_al_Ghul
Kino Babylon Berlin
13/09/2014 
Saugeile Veranstaltung! Schade nur dass so geringes Interesse an dem Abend bestand. Aber alle die zuhause gebliebn sind haben definitiv was verpasst. Die Anekdoten der Gäste waren kaum zu überbieten und einzig Michael Thurk wirkte zwischen den anderen Haudegen etwas verloren was aber vermutlich an seiner späten Geburt lag. Selbst das Fehlen von Philipp Köster fiel nicht ins Gewicht! Rundherum gelungener Abend!!!

<< < 1 > >>